Stoppuhr mit Ladebalken

Die besten WordPress-Plugins,
um die Ladezeit deiner Website zu optimieren

Übersicht

tl;dr: Alles in einem Satz

Nutze die WordPress-Plugins WP Rocket, OMGF, Robin image optimizer und Redis Object Cache um die Ladegeschwindigkeit deiner WordPress-Website zu erhöhen.

Eine schnelle Website ist in der heutigen Zeit sowohl für den Besucher als auch für die Suchmaschinenoptimierung von großer Bedeutung. Die durchschnittliche Aufmerksamkeitsspanne der Besucher wird immer geringer und die Konkurrenz ist nur ein Klick entfernt.

Deine Website sollte aus diesem Grund eine Ladezeit von 1,5 Sekunden nicht überschreiten. Eine Website mit einer Aufbaugeschwindigkeit von über 3 Sekunden gilt als “langsam” und wirkt sich negativ sowohl auf das Suchmaschinenranking als auch auf die Absprungrate aus.

Was beeinflusst die Ladezeit einer WordPress Website?

Es gibt viele Faktoren, die Auswirkungen auf die Ladezeit deiner WordPress Website haben. Neben einem ausgelasteten oder fehlerhaft konfigurierten Webserver können beispielsweise ein schlecht programmiertes Template oder eine hohe Anzahl an WordPress-Plugins die Aufbaugeschwindigkeit erheblich reduzieren. Auch Bilder und selbst die Schriftart auf deiner Website können einen negativen Einfluss auf die Ladezeit haben.

Mit WordPress hast du die Möglichkeit, durch zahlreiche Plugins die Geschwindigkeit auf deiner Website schnell und einfach zu verbessern. Bei der großen Auswahl an Optimierungstools kannst du als Laie jedoch schnell den Überblick verlieren.

Aus diesem Grund stelle ich dir in diesem Blogbeitrag meine Best-Practice-Plugins zur Performance-Optimierung vor. Durch meine langjährige Erfahrung mit WordPress Webseiten habe ich viel getestet, und benutze die folgenden Plugins heute sowohl bei meiner eigenen Website als auch für die Webseiten meiner Kunden. Sie sorgen für kurze Ladezeiten und somit für ein besseres Suchmaschinenranking.

WP Rocket:
Das unverzichtbare Nr. 1 Caching-Plugin

Screenshot von WP Rocket

WP Rocket ist mit Abstand das beste Caching-Plugin für WordPress. Daran führt nach meiner Erfahrung kein Weg vorbei. Zudem ist es im Vergleich zu anderen Caching-Plugins leicht zu bedienen und somit sehr einsteigerfreundlich.

Mit Hilfe von WP Rocket werden einzelne Seiten in den Cache geladen. Dies führt zu einer schnelleren Anzeige deiner Website und ist unabdingbar für SEO und eine gute Konversionsrate. Das WordPress-Plugin setzt auf zahlreiche Techniken zur Optimierung der Performance. Es nutzt unter anderem die GZIP-Komprimierung und optimiert das Laden von Google Fonts. Neben der Komprimierung und Kombinierung von statischen Dateien, wie z. B. HTML, JavaScript und CSS, werden Bilder auf deiner Webseite erst angezeigt, wenn diese im sichtbaren Bereich des Browsers befinden.

Das Plugin steht, wie viele andere WordPress-Plugins, unter der GPL-Lizenz. Support und Updates kosten ab 49 $ im Jahr. Dies ist teurer als bei der Konkurrenz, aber jeden Cent wert. Du kannst das Plugin kostenfrei und ohne Risiko testen.

Zusammenfassung: WP Rocket

  • Einsteigerfreundlich
  • Ausnutzen des Cache für schnellere Ladezeiten
  • Komprimierung von statischen Dateien (HTML, JavaScript, CSS)
  • Laden von Bildern erst wenn notwendig (Lazy-Loading)
  • Optimierung der Ladezeit von Google Fonts
  • Kostspielig im Vergleich zu anderen Caching-Plugins

OMGF:
Google Schriftarten lokal einbinden & Ladezeit verkürzen

Screenshot von OMGF

Falls du auf deiner Webseite Schriften einsetzt, die nicht standardmäßig im Browser installiert sind, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass diese von Google-Servern nachgeladen werden. Dieser Verbindungsaufbau kostet Zeit und erhöht entsprechend die Ladegeschwindigkeit deiner Website.

Das oben beschrieben Plugin WP Rocket hilft bereits dabei, die Zugriffe auf die Google Font Server zu bündeln und somit die Ladedauer zu optimieren.

Um eine noch höhere Performance zu erreichen und die Schriftarten zudem DSGVO-konform zur Verfügung zu stellen, kannst du die Zugriffe auf die Google Server komplett unterbinden. Das erreichst du, indem du die Schriftarten lokal installierst.

Dabei hilft dir das kostenlose WordPress-Plugin OMGF. Das Plugin analysiert die verwendeten Schriftarten, speichert diese auf deinem Server und bindet sie per CSS-Datei ein. Ab der Version 3.5.0 läuft das Plugin sehr stabil und funktioniert auf den meisten WordPress-Webseiten ohne Probleme.

Zusammenfassung: OMGF

  • OMGF bindet Google Font Schriftarten lokal ein
  • Kein Zugriff auf Google Server und somit schnellere Ladezeit
  • Datenschutzkonforme Einbindung von Schriftarten
  • Kostenlos

Webcraftic Robin image optimizer:
Schlanke Bilder mit hoher Qualität

Screenshot von Robin Image Optimizer

Multimediale Inhalte, wie Bilder und Videos, benötigen im Vergleich zum Quellcode deiner Website viel Speicherplatz und erhöhen dementsprechend die Ladezeiten. Insbesondere für die mobile Nutzung ist die Optimierung der Bildinhalte ein absolutes Muss, da das mobile Internet in der Regel langsamer als das häusliche WLAN ist.

Das Caching-Plugin WP Rocket, das ich dir oben bereits vorgestellt habe, begegnet diesem Problem, indem es Bilder auf deiner Website erst dann lädt, wenn der Benutzer an der entsprechenden Stelle ist. Jedoch wird die ursprüngliche Dateigröße nicht gemindert und somit Potential zur Performance Optimierung links liegen gelassen.

Um die Dateigröße und somit die Ladezeit zu verringern, hast du grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Erstens: Du kannst die Auflösung des Bildes heruntersetzen, ohne dass der Nutzer eine augenscheinliche Verschlechterung wahrnimmt. Zweitens: Die Bildgröße kann dem Zielmedium entsprechend verkleinert werden.

Es gibt viele WordPress-Plugins, die du hierfür nutzen kannst. Doch die meisten dieser Plugins sind entweder kostenpflichtig oder haben einen stark eingeschränkten Funktionsumfang. Dabei ist oft die Anzahl der zu komprimierenden Bilder pro Zeiteinheit oder der Optimierungsgrad limitiert.

Das Plugin Robin image optimizer von Webcraftic kommt ohne solche Limitierungen und ist zudem kostenlos. Inzwischen gibt es auch eine kostenpflichtige Version, die das WebP-Format und Bilder außerhalb des Medienordners unterstützt.

Zusammenfassung: Robin image optimizer

  • Robin image optimizer setzt die Auflösung von Bildern herunter, was der Nutzer jedoch nicht bemerkt
  • Die Bildgröße wird dem Zielmedium entsprechend angepasst
    Ladezeiten werden dadurch verkürzt
  • Kostenlos

Redis Object Cache:
Mehr Cache für den eigenen Server

Screenshot von Redis Object Cache

Wenn du einen eigenen Webserver mit einer hochfrequentierten Website besitzt, lohnt es sich neben der Seiten-Caching-Funktionalität von WP Rocket auch ein serverbasiertes Caching-System für Client-Zugriffe einzusetzen.

Das Tool meiner Wahl hierfür ist Redis, das so genannte In-Memory-Caches implementiert. Durch die Verwendung dieses Server-Caches wird die Latenz von Datenzugriffen reduziert, der Datendurchsatz erhöht und die Last auf die Server-Anwendung verringert.

Wie du Redis serverseitig als Docker-Image in der Serververwaltungssoftware Plesk einsetzt, werde ich dir in einem späteren Zeitpunkt in einem separaten Blog-Artikel beschreiben. Bis dahin kann ich dir diesen offiziellen Beitrag von Plesk ans Herz legen.

Damit deine WordPress-Website von Redis profitiert, ist die Installation eines entsprechenden Plugins notwendig. Hierfür empfehle ich dir die kostenfreie Erweiterung Redis Objekt Cache.

Zusammenfassung: Redis

  • Nutze Redis, um die Belastung für deinen Server zu verringern
  • Redis reduziert die Latenz von Datenzugriffen und erhöht den Datendurchsatz
  • Durch Redis Object Cache kann Redis mit WordPress benutzt werden

Fazit

Ich hoffe, dir hat die Auflistung meiner WordPress-Plugins für eine schnellere Website geholfen. Die Geschwindigkeit deiner WordPress-Website per Plugins zu erhöhen, ist nur eine von vielen sinnvollen Maßnahmen. Sowohl die Verwendung eines Content Delivery Networks (CDN) als auch weitere Optimierungen in der Server-Infrastruktur sowie im Webseitenaufbau können ebenfalls die Ladegeschwindigkeit erhöhen.

Solltest du weitere Unterstützung benötigen, stehen mein Team und ich dir gerne zur Seite.

Disclaimer: Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung für Plugins.

Dein erster Schritt zum

Lege den ersten Stein deines digitalen Erfolgs, indem du mich mit diesem Formular kontaktierst. In der Regel antworte ich innerhalb von einem Werktag.